Startseite Ihres Sozialverbandes (Kreisverband Schaumburg)


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite



 

Wichtig !!!!  Sprechstunde fällt aus !!!!

Am Montag den 27. Februar 2017 fällt die Nachmittags Sprechstunde aus.

 Das Beratungszentrum des SoVD Kreisverband Schaumburg ist am Dienstag den 28. Februar 2017 wieder für Sie da.

 

Ihr Beratungszentrum

 

 

 

Wir sind dabei !!!

 

Wirtschaftschau Stadthagen auf dem Festplatz

Am 5. - 7. Mai 2017 findet die Wirtschaftschau in Stadthagen statt

Auch wir sind dabei, mit eigenem Stand und Programm

Kommen Sie vorbei, wir erwarten Sie

SoVD Kreisverband Schaumburg

 

 

Hier können Sie Mitglied werden - öffnet auf einer neuen Seite

Der SoVD in Ihrer Nähe

Wenn Sie hier klicken und Ihre Postleitzahl eingeben, dann finden Sie ein SoVD-Beratungszentrum in Ihrer Nähe.

SoVD live - unser Info-Programm

Mit einem Klick auf dieses Fenster bekommen Sie mehr Infos über SoVD live. Das ist das Infoprogramm des SoVD mit immer aktuellen Nachrichten aus Niedersachsen und der Welt.

SoVD-WhatsApp: News direkt aufs Handy

Wenn Sie hier klicken, dann können Sie sich für unseren WhatsApp-Service registrieren. Sie werden dann über die wichtigsten Neuigkeiten von und über den SoVD informiert.

SoVD-Notizblock - unser Newsletter

Wenn Sie hier klicken, können Sie Sie sich für den Newsletter des SoVD-Landesverbandes Niedersachsen anmelden.

SoVD-Rechtsanwälte-Service

Mit einem Klick finden Sie Rechtsanwälte, die Sie neben dem Sozialrecht in den Bereichen Arbeits-, Verkehrs-, Miet-, Medizin- und Familienrecht beraten können. Diese Juristinnen und Juristen kennen manche vielleicht schon durch ihre Tätigkeit beim SoVD in Niedersachsen.

VVS - unser Versicherungspartner

Wenn Sie hier klicken, dann werden Sie über unseren attraktiven Vorsorgeangebote für SoVD-Mitglieder informiert. Unter anderem erfahren Sie hier mehr über den Verbands- und Versicherungsservice und seine Leistungen.

Meravis - unser Partner rund ums Wohnen

Wenn Sie hier klicken, finden Sie Informationen zu der meravis Wohnungsbau- und Immobilien GmBH. Sie ist der Partner des SoVD im Bereich Wohnen.


Versammlung des Kreisverbands

Gesehen am 21.Februar 2017 in SN und Sz/Lz

Großes Jubiläum des SoVD

BÜCKEBURG. Auch in Schaumburg soll das 100-jährige Bestehen des SoVD Deutschland groß gefeiert werden. Das gab der Kreisverband anlässlich seiner Jahreshauptversammlung in der städtischen Begegnungsstätte bekannt.

BÜCKEBURG. Auch in Schaumburg soll das 100-jährige Jubiläum des SoVD Deutschland groß gefeiert werden. Das gab der Kreisverband anlässlich seiner Jahreshauptversammlung in der städtischen Begegnungsstätte bekannt.

Der Sozialverband Deutschland kann auf eine lange und spannende Geschichte zurückblicken. Der SoVD gründet sich inmitten des Ersten Weltkriegs: In nie da gewesenem Ausmaß beherrschen Verwundung und Tod den Kriegsalltag und soziale Ungleichheit den Lebensalltag der Menschen. Bald nimmt der Verband direkt Einfluss auf die Sozialgesetzgebung. Gegründet in den Wirren des 1. Weltkrieges, tritt der Verband dem Nationalsozialismus offensiv entgegen. 1933 entzieht er sich der Gleichschaltung durch Selbstauflösung. 1945 ist es dann wieder so weit: Nur wenige Monate nach Kriegsende nehmen die ersten Ortsverbände ihre Arbeit auf. Weiterlesen





Der SoVD ist ein starker Partner für die Gemeinden

Viel Nachbarschaftshilfe wird geleistet / Der "i-Punkt" des Schaumburger SoVD läuft am 1. Juli an.

 HÜLSHAGEN (pp). Die umfangreichen Aufgaben im Rahmen der Nachbarschaftshilfe haben Heinz Wischhöfer, 1. Vorsitzender des Ortsverbandes Hülshagen im Sozialverband Deutschland (SoVD), und SoVD-Kreisvorsitzender Winfried Lange bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes im Gasthaus Gerland in Nienbrügge deutlich gemacht. "Egal ob ihr Einkäufe erledigt, Fahrdienst oder sonstige Hilfe leistet – das sind alles satzungsgemäße Aufgaben des SoVD", stellte Wischhöfer fest und forderte die Betreuer und anderen Helfer auf, diese Hilfeleistungen dem Vorstand zu melden, damit dieser den Arbeitsumfang dokumentieren kann. Neben vielen Angeboten für die Mitglieder und Angeboten für die Bevölkerung stieß das in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht angebotene Fahrsicherheitstraining auf reges Interesse. "Der SoVD besteht dieses Jahr 100 Jahre und wird weiter gebraucht. Er ist für die Gemeinden ein starker Partner", lobte Lauenhagens Bürgermeister Siegbert Krickhahn den Verband. Winfried Lange bezeichnete den Ortsverband als tragende Gemeinschaft des SoVD Schaumburg. Als offene Bürgerangebote gibt es beispielsweise Gemeinschaftsaktivitäten, Themenvorträge oder  weiterlesen




SoVD würdigt Wolfgang Gransee

„Ein Kämpfer für Behinderte“

 Gelesen in der Schaumburger Zeitung SZ/LZ

EVESEN. Die Würdigung der Verdienste seines Vorsitzenden Wolfgang Gransee ist der besondere Moment der Mitgliederversammlung des Ortsvereins Evesen des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) gewesen. „Ohne Wolfgang sähe ich ganz schön alt aus“, sagte SoVD-Kreischef Winfried Lange, bevor er Gransee das Ehrenschild des Verbandes ans Revers heftete.

Der Vorsitzende erhielt die Auszeichnung in Anerkennung seines jetzt zwei Jahrzehnte währenden Engagements im Vorstand des Ortsverbandes. Lange erinnerte darüber hinaus an Gransees Wirken im Kreisvorstand, in dem der Eveser Beauftragter für Behindertenarbeit ist. „Ein Kämpfer für Behinderte“, verdeutlichte der Kreischef. „Er hilft mir kostenfrei und manchmal gibt es auch ein Watschen.“ weiterlesen




(Kopie 1)

SoVD - Sozialverband Deutschland e.V.

Gelesen auf Facebook 17. Februar 2017

Wussten Sie‘s? Partner oder Angehörige können Sie im Notfall nicht rechtsverbindlich vertreten. Der vollständig überarbeitete Ratgeber „Selbstbestimmt leben: Vorsorgevollmacht“ erklärt Ihnen verständlich, wie Sie trotzdem unter allen Umständen nach eigenen Wünschen leben können. Denn eine Vorsorgevollmacht verhindert, dass bei einer schweren Krankheit oder einem Unfall ein Gericht für Sie eine unbekannte Betreuungsperson bestimmt. sovd.de/vorsorgevollmacht




SoVD Landesverband Niedersachsen

Gelesen auf Facebook am 15. Februar 2017

Spart ein blinder oder sehbehinderten Mensch sein Blindengeld, darf das nicht zur Zahlung von Heimkosten herangezogen werden. Das entschied jetzt das Sozialgericht Dortmund. In dem Fall ging es um einen Sehbehinderten mit geistiger Behinderung, dessen Geld nicht für die Bezahlung seines Wohnheimplatzes ausreichte. Deshalb übernahm der Sozialhilfeträger die Beiträge, wertete das Blindengeld als Vermögen und wollte den Betroffenen an den Kosten beteiligen. Die Richter widersprachen dem Vorgehen und sind der Auffassung, dass es eine besondere Härte darstelle, wenn das Blindengeld verwendet werden würde. Mehr: bit.ly/2lKQvbb.




SoVD Landesverband Niedersachsen

Auf Facebook am 12. Februar 2017

Alle, die vor dem 1. Juli 1949 unehelich geboren sind, können jetzt darauf hoffen, dass sie im Erbrecht mit ehelichen Kindern gleichgestellt werden. Bislang hatten sie nämlich Pech. Wenn ihr Vater vor dem 29. Mai 2009 gestorben ist, gingen sie beim Erbe leer aus. Das hat der Europäische Gerichtshof jetzt in seinem Urteil als diskriminierend eingestuft. Zwar ist das Urteil noch nicht rechtskräftig, allerdings sollten betroffene Senioren etwas genauer hinschauen: Es kann sein, dass alte Fälle nun wieder aufgerollt werden, wenn es den anderen Erben einigermaßen zugemutet werden kann.




Pressemitteilung

5.Februar 2017

 

SoVD begrüßt Niedersächsische Bundesratsinitiative

Faire Löhne und Barrierefreiheit

müssen Standard im ÖPNV sein

Hannover. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen begrüßt 

die Bundesrats Initiative, den Wettbewerb im Nahverkehr auf faire Beine zu 

stellen.    Weiterlesen

 

 




Lebensqualität im Alter  Kommune ist nicht für alles zuständig

Im Senioren- und Behindertenbeirat Obernkirchens präsentiert der Vorsitzende Erhard Herrmann den Altenbericht der Bundesregierung: Ob man sich damit mal stärker befassen wolle? Schließlich hänge es nicht nur von den persönlichen Umständen ab, wie lange man lebe, sondern auch davon, wo man lebe.

Obernkirchen

Ausstellung über Geschichte und Aufgaben des SoVD

Robert Rammelsberg war bei der Sitzung als Gast dabei, denn der Sozialverband, dessen Ortsvorsitzender er ist, wird 100 Jahre alt. Es wird eine zentrale Veranstaltung geben, und sie wird in Obernkirchen stattfinden, weil die Stadt mitten in Schaumburg liegt. Eine öffentliche Ausstellung soll vom 14. bis 21. August einen Überblick über die Geschichte und die Aufgaben des SoVD geben, dazu kommen Veranstaltungen.    Mehr.....


SoVD Landesverband Niedersachsen

1.Februar 2017

Unser Tipp der Woche: Ende 2016 hat die Bundesregierung eine Schlichtungsstelle für Menschen mit Behinderung eingerichtet. Ihre Aufgabe: Streitigkeiten, die Betroffene beispielsweise mit der Agentur für Arbeit, der Rentenversicherung, Ministerien usw. zum Thema Barrierefreiheit haben, außergerichtlich beizulegen. Dabei geht es in erster Linie darum, gemeinsam den Konflikt zu lösen. Mehr Infos: bit.ly/2kbIoki.


Zum 1. Januar 2017 traten umfassende Änderungen in der Pflegeversicherung in Kraft. Pflegebedürftigkeit wird neu definiert, das Verfahren zur Begutachtung von Pflegebedürftigkeit ändert sich und es gelten neue Leistungshöhen. Die Umstellung auf das neue Recht ist für viele Menschen mit Unsicherheiten verbunden. Wir geben im Folgenden Antworten auf die wichtigsten Fragen: sovd.de/2746.0.html

 

 

 

 

 


 

 

 


SoVD Landesverband Niedersachsen

„Ein voller Terminkalender ist noch lange kein erfülltes Leben.“ (Kurt Tucholsky) – Stimmt! Zum Glück sind die deutschlandweiten SoVD-Veranstaltungen zu unserem 100. Geburtstag alles andere als trockene Termine: Vom Familien- und Bürgerfest über den feierlichen Festakt, zur Vortragsreihe und zum Begegnungskonzert ist alles dabei. Sind Sie neugierig geworden? sovd.de/100 






SoVD-Forum des Kreisverbandes Schaumburg zur aktuellen Flüchtlingssituation am 23.03.2016

Kreisverband Schaumburg
Ortsverband Stadthagen

Stadthagen.Der 1. Vorsitzende des KV Schaumburg Winfried F. Lange und  der 1.Vorsitzernde des Ortsverbandes Stadthagen Wolfgang Brandert, begrüßten MdB Maik Beermann (CDU), MdB Katja Keul (Bündnis 90/Die Grünen), den Landrat des Landkreises Schaumburg Jörg Farr, Ernst-Bernhard Jaensch (SoVD), Ralph Tegtmeier (SPD), Reiner Rinne Superintendent em. Ev. luth Landeskirche Schaumburg-Lippe und Eckhardt Ilsemann DRK Schaumburg im SoVD-Forum des Kreisverbandes. Überschattet wurde die Veranstaltung tagesaktuell durch die tragischen Ereignisse in Brüssel; den vielen Opfern wurde in einer Schweigeminute gedacht.

Unter der professionellen Moderation von Anton Posnak ( radio aktiv, Hameln ) und vor rund 200 interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern, war die aktuelle Flüchtlingssituation im Landkreis Schaumburg und bundesweit Gegenstand der Diskussion. Als Ergebnis des Abends bleibt festzuhalten, dass es für den Bereich des Landkreises Schaumburg viele positive Integrationsbeispiele gibt und damit die Bestätigung, dass, wenn Politik, Kommunen und Verbände, Haupt- und Ehrenamtliche gut zusammen arbeiten: Dann können wir das gemeinsam schaffen!

Die beiden Schaumburger Zeitungen haben über die Veranstaltung berichtet

Einen ersten Bericht der Schaumburger Nachrichten finden Sie   Hier

Einladung Schaumburger Wochenblatt finden Sie  Hier

Auch im Niedersachsen Echo des SoVD steht ein Bericht über den Abend Hier

Zur Bildergalerie

Link zum Video Podiumsdiskussion




Es muss sich was bewegen

Sozialverband will mit dem I-Punkt eine Anlaufstelle für Hilfesuchende gründen

 

OBERNKIRCHEN. Es muss sich unbedingt etwas in Deutschland bewegen, betont Helga Kiefert. Und sie selbst möchte mit dem Sozialverband Obernkirchen ein Teil dieser Bewegung sein. „Denn die Uhr tickt, und zwar für Jung und Alt.“

Anlass des Gespräches sind die neuen und weiter entwickelten Angebote, die der SoVD-Ortsverband nach seiner Sommerpause anbietet. Doch bevor Kiefert diese vorstellt, möchte sie einen Punkt der öffentlichen Wahrnehmung korrigieren: „Die Bürger meinen in der Regel, dass die Angebote des Ortsverbandes ausschließlich für Mitglieder bestimmt sind, aber nach unserer Satzung ist das überhaupt nicht der Fall. Alle Angebote können auch ohne Mitgliedschaft wahrgenommen werden.“

Weiterlesen 

 

 




Die Leidenszeit ist vorbei

Soziale Beratung

 

Der SoVD möchte in Rodenberg nach einer schwierigen Übergangszeit nun durchstarten und dem eigenen Vereinsleben wieder mehr Fahrt verleihen. Der neue Vorstand fasst Beratungen und weitere Aktionen ins Auge.




Nahezu 110.000 Unterschriften für eine gerechte Mütterrente

SoVD, Volkssolidarität, Deutscher Frauenrat und ver.di fordern Bundeskanzlerin Merkel zum Handeln auf

 

Auch der Kreisverband Schaumburg hat fleißig Unterschriften mit gesammelt. Diese hst Kreisfrauensprecherin Elke Mayer heute an den Bundesverband des SoVD geschickt. Es kamen hier 1199 Unterschriften die Frau Mayer und die Ortsverbände gesammelt haben.

Nahezu 110.000 Unterschriften haben Vertreterinnen der Unterschriftenaktion „Für eine gerechte Mütterrente“ heute an Iris Gleicke, die Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, übergeben. Adressatin der Aktion ist Angela Merkel. Gleicke, die auch Parlamentarische Staatssekretärin bei Sigmar Gabriel ist, versprach, die Unterschriften an die Bundeskanzlerin weiterzuleiten.

Die Aktion  geht auf eine gemeinsame Initiative von Sozialverband Deutschland (SoVD), Volkssolidarität, Deutschem Frauenrat und der Gewerkschaft ver.di zurück. Das Bündnis fordert, die Ungleichbehandlung bei den Kindererziehungszeiten in Ost und West zu beenden. Zudem sollen Mütter, die ihre Kinder vor 1992 geboren haben, nicht länger bei der Rente benachteiligt werden. Eine weitere Forderung ist es, die Mütterrente nicht länger aus der Rentenkasse zu finanzieren. Aus Sicht des Bündnisses ist es eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, eine gerechte Mütterrente zu gewährleisten.