Startseite Ihres Sozialverbandes (Kreisverband Schaumburg)


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite



Der SoVD Schaumburg hat einen neuen Vorstand

Auf der Kreisverbandstagung am Samstag, 20. Oktober 2018, haben die Delegierten einen neuen Vorstand gewählt. In geheimer Wahl konnte sich Horst Lissel, der amtierende 1. Vorsitzende, mit 86 von 112 Stimmen gegen seine Mitbewerber Dieter Brand, Winfried Lange und Adolf Schabert deutlich durchsetzen.

Zu 2. Vorsitzenden wurden gewählt Marion Räker und Klaus Stannek.

Die weiteren Funktionen:

Schatzmeisterin Helga Kiefert, stellvertretende Schatzmeisterin Alwine Brandert, Schriftführer Frank Röbbecke.

Zu Beisitzern wurden gewählt: Karola Beckert, Simon Bölling, Wolfgang Brandert, Annette Brandt, Uwe Kolles, Dieter Köpper, Gabi Paul, Herbert Presser, Elisabeth Stroermann und Heinz-H. Pommerening.

Revisoren wurden Helmut Schaer, Dorothea Sonntag und Rolf Bahlmann.

Das Amt der Frauensprecherin konnte nicht besetzt werden.

Horst Lissel bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und versprach: "Ich werde dafür eintreten, dass die Gräben, die sich im Vorfeld der Wahl aufgetan haben, wieder zugeschüttet werden."


Das SoVD Magazin jetzt als App neu entdecken

Der SoVD betritt neue, digitale Welten: Das Online-Magazin, das einmal monatlich zusätzlich zur SoVD-Zeitung erscheint, wird um eine App für mobile Endgeräte mit zahlreichen neuen Möglichkeiten ergänzt.

Seit Kurzem ist die App bei den gängigen Plattformen Google Play Store (für Android-Geräte) und Appstore (Apple-Produkte) sowie bei Amazon erhältlich. Bei diesen Plattformen kann sie durch die Eingabe von „SoVD Magazin“ gefunden und dann kostenlos heruntergeladen werden.

Hier können Sie Mitglied werden - öffnet auf einer neuen Seite

Der SoVD in Ihrer Nähe

Wenn Sie hier klicken und Ihre Postleitzahl eingeben, dann finden Sie ein SoVD-Beratungszentrum in Ihrer Nähe.

SoVD live - unser Info-Programm

Mit einem Klick auf dieses Fenster bekommen Sie mehr Infos über SoVD live. Das ist das Infoprogramm des SoVD mit immer aktuellen Nachrichten aus Niedersachsen und der Welt.

SoVD-WhatsApp: News direkt aufs Handy

Wenn Sie hier klicken, dann können Sie sich für unseren WhatsApp-Service registrieren. Sie werden dann über die wichtigsten Neuigkeiten von und über den SoVD informiert.

SoVD-Notizblock - unser Newsletter

Wenn Sie hier klicken, können Sie Sie sich für den Newsletter des SoVD-Landesverbandes Niedersachsen anmelden.

SoVD-Rechtsanwälte-Service

Mit einem Klick finden Sie Rechtsanwälte, die Sie neben dem Sozialrecht in den Bereichen Arbeits-, Verkehrs-, Miet-, Medizin- und Familienrecht beraten können. Diese Juristinnen und Juristen kennen manche vielleicht schon durch ihre Tätigkeit beim SoVD in Niedersachsen.

VVS - unser Versicherungspartner

Wenn Sie hier klicken, dann werden Sie über unseren attraktiven Vorsorgeangebote für SoVD-Mitglieder informiert. Unter anderem erfahren Sie hier mehr über den Verbands- und Versicherungsservice und seine Leistungen.

Meravis - unser Partner rund ums Wohnen

Wenn Sie hier klicken, finden Sie Informationen zu der meravis Wohnungsbau- und Immobilien GmBH. Sie ist der Partner des SoVD im Bereich Wohnen.

Wird Altersarmut mein Thema?

Neu: SoVD-Onlinecheck schafft Klarheit

Ein neues Service-Angebot im Netz hilft Online-Nutzern praktisch und schnell, ihr persönliches Altersarmutsrisiko einzuschätzen. Auf der Plattform check.sovd.de stellt der SoVD einen kostenlosen Online Selbsttest zur Verfügung.

In wenigen Minuten zum Ergebnis - so einfach geht es. Nach einem kurzen Frage-Antwort-Dialog erhalten die Nutzerinnen und Nutzer individuelle Informationen zu ihrer aktuellen Situation und eine erste Orientierung, ob sie in Zukunft von Altersarmut betroffen sein könnten.

zum Online-Check


SoVD tritt für barrierefreie Wahllokale ein

Im Vorfeld der Bundestagswahl am 24. September hat die Barsinghäuser Ortsgruppe des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) eine neue Initiative für barrierefreie Wahllokale gestartet. Darauf wies die erste Vorsitzende Ursula Bothe während des SoVD-Sommerfestes am Wochenende im Zechensaal hin.

Mehr Informationen


„Der Wohlstand kommt nicht bei allen an“

Der Sozialverband Deutschland feiert seinen 100. Geburtstag. Aus gegebenem Anlass haben wir uns mit dem Präsident Adolf Bauer zum Interview getroffen, er sprach unter anderem über Wohlstand, Gerechtigkeit und die kommende Bundestagswahl.

Mehr Informationen


Freiluft-Kino: All inclusive – der Film

Mittwoch, 7. Juni 2017 von 15:00 bis 16:30 Uhr
Platz an der Marktkirche, Hannover

Und darum geht es: Die Geschichte von Ricky Rogalsky (Foto), der geistig behindert ist, und das „Hotel Weserlust“ erbt. Kann er Manager werden? Will er das? Wie reagieren die Angestellten? Bricht jetzt alles zusammen? Oder verkauft Ricky? 

„All inclusive“: Ein hinreißendes Stück inklusives
Kino von und mit Regisseur Eike Besuden (70 min.)


Alterswohnsitz Parkbank? Talkrunde zur Zukunft der Rente

Am 24. September 2017 ist Bundestagswahl. Wir fühlen den Parteien auf den Zahn.

Yasmin Fahimi (SPD), Maximilian Oppelt (CDU), Ulla Ihnen (FDP) und Jutta Krellmann (Die Linke) stellen sich unseren kritischen Fragen. Bündnis 90/Die Grünen wurden angefragt.

Sie diskutieren mit Adolf Bauer (SoVD) und Ulrich Schneider (Paritätischer).

Moderation: Matthias Büschking


Staat schwimmt im Geld - doch ein Plan fehlt

Der deutsche Staat wird in den kommenden Jahren aller Voraussicht nach deutlich mehr Steuern kassieren. Dank der guten Konjunktur können Bund, Länder und Kommunen zusammen bis 2021 mit 54,1 Milliarden Euro mehr rechnen als noch im November vorhergesagt.

Mehr Informationen


100 Jahre SoVD - Teil 1 - Der Beginn - SoVD TV

Der SoVD erzählt seine Geschichte Anlässlich seines 100. Jubiläums veröffentlicht der Sozialverband Deutschland (SoVD) eine Kurzfilm-Serie über seine Ursprünge, seine gesellschaftliche Rolle im Wandel der Zeit und seine heutigen Aufgaben. 

Mehr Informationen


SoVD-Sternfahrt „Wie mobil ist Niedersachsen?“ mit Kundgebung

Menschen mit Behinderung haben oft Probleme, wenn sie mit Öffis unterwegs sind: Es gibt keine Rampe für ihren Rollstuhl, keine Aufzüge und schon gar kein Leitsystem, mit dem sie sich als Blinde zurechtfinden können.

Mehr Information


Heute ist der SoVD Profi in Sachen Rente.

Das wir das auch früher schon konnten, zeigt der Fall von Heinrich K. (Name geändert). Er hat im Ersten Weltkrieg durch einen Granatsplitter eine schwere Schädel- und Hirnverletzung erlitten. Wir haben für ihn eine Rente erkämpft. Drei Jahre später haben wir auch dafür gesorgt, dass seine Ehefrau sowohl Witwenbeihilfe als auch Sterbegeld bekommt. Heinrich K. war in der Zwischenzeit verstorben.

Veröffentlicht am 12.04.2017


Erster Werkstattverein sichert sich die Beratung vom SoVD

Der Angehörigen- und Förderverein des St.-Vitus-Werkes in Meppen und der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen gehen gemeinsam neue Wege ...

Mehr Informationen


Übernahme der Fahrtkosten im Pflegefall: Das ändert sich

Bislang haben Krankenkassen für Betroffene mit Pflegestufe 2 oder 3 nach vorheriger Genehmigung die Fahrtkosten zu ambulanten Behandlungen übernommen. Im Prinzip ändert sich dieses Vorgehen nicht durch die neuen Pflegegrade, die zum 1. Januar eingeführt wurden. Trotzdem sollten gerade Pflegebedürftige mit dem Pflegegrad 3 aufpassen.

Mehr Informationen


Fahrsicherheitstraining gibt es ab Frühsommer wieder

Kreisverkehrswacht mietet ehemaliges Mania-Betriebsgelände in Nienstädt an

"Das Highlight in diesem Jahr wird die Wiederaufnahme unserer Fahrsicherheitstrainings", freute sich die Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Schaumburg, Ursula Müller-Krahtz, bei der Jahreshauptversammlung im Berghotel Sülbeck.

Mehr Informationen


SoVD schult Funktionsträger für die Leitungsübernahme

Prozess zur Neustrukturierung des Kreisvorstandes / Zweitägiges Weiterbildungsseminar in Lüdersfeld absolviert.

Mitglieder des Kreisverbandes Schaumburg des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) haben mit dem heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Maik Beermann eine ganze Reihe verschiedener sozialpolitischer Themen diskutiert.

Mehr Informationen

Zur Bildergalerie


SoVD: Mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft

Ein langer Tisch hat genügt, um alle Versammlungsteilnehmer aufzunehmen:

Früher seien von 100 Mitgliedern, darunter viele Kriegswitwen, fast alle zu den Hauptversammlungen erschienen. Heute kämen von 150 Mitgliedern nur 15, bedauert Adolf Schabert, Vorsitzender des Ortsverbandes Bergkrug im Sozialverband Deutschland (SoVD).

Mehr Informationen


„Es gibt einige Verbesserungen“

Bückeburg. Am 1. Januar ist das neue, zweite Pflegestärkungsgesetz in Kraft getreten. Wie sich das neue Gesetz auswirkt, erläuterte die Leiterin des SoVD-Beratungszentrums Schaumburg, Maike Philipps, auf Einladung der Senioren-Union Bückeburg.

Mehr Informationen


Zehnter Equal Pay Day in Hannover

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!

Nächsten Samstag, am 18. März 2017, ist der 10. Equal Pay Day. Erst an dem Tag haben Frauen so viel verdient, wie Männer schon am 31. Dezember 2016. Der SoVD setzt sich dafür ein, dass Frauen genau so viel verdienen wie Männer.

Mehr Informationen


100 Jahre SoVD. 100 Jahre Solidarität

Wir sind stolz wie Bolle:

Unser Bildband zu unserem 100-jährigen Jubiläum ist da, und er sieht wirklich toll aus! Auf über 40 Seiten nehmen wir Sie mit auf eine Zeitreise in Wort und Bild. Unsere Orts- und Kreisverbände können ihn gerne als Geschenk für Jubilare, Geburtstagskinder oder einfach nur so bestellen.

Alle anderen sollten einen Blick auf www.100-jahre-sovd.de werfen. Da gibt es alle Texte und Bilder zum Anschauen. Ein großer Dank geht übrigens an das Geschichtsbüro Reder, Roeseling & Prüfer, die uns dabei unterstützt haben.

Mehr Informationen


Arme Menschen sterben früher

Wer an oder unter der Armutsgrenze lebt, hat auch eine deutlich geringere Lebenserwartung als wohlhabende Menschen, heißt es im Armutsbericht 2017. Doch Experten kritisieren den dramatischen Befund.

Mehr Informationen


Sozialverband sorgt sich um die Ortsvereine

Der Sozialverband Deutschland sorgt sich um das Fortbestehen seiner Ortsvereine. Es finden sich laut Brigitte Meier, der 2. Vorsitzenden des Kreisverbandes Hannover-Land, immer weniger Menschen, die Vorstandsarbeit leisten wollen. Daher wird über einen Zusammenschluss auf Stadtebene nachgedacht.

Mehr Informationen


Antrag auf Anpassung des Schonvermögens

Ab April dürfen Menschen, die Sozialhilfe oder Grundsicherung bekommen, mehr von ihrem Vermögen behalten.

Bislang betrug das sogenannte Schonvermögen für Erwachsene 1.600 Euro, für über 60-Jährige und dauerhaft Erwerbsgeminderte lag es bei 2.600 Euro. Jetzt wurde der Betrag einheitlich auf 5.000 Euro erhöht. Für jede weitere unterhaltende Person - zum Beispiel Kinder - steigt es auf 500 Euro. Achtung: Für all diejenigen, die zum ersten Mal einen Antrag stellen, gilt die neue Regelung schon jetzt.

Mehr Informationen


Gleiche Bezahlung für beide Geschlechter

Die gleiche Bezahlung für Männer und Frauen bei gleicher Leistung ist ein Schwerpunktthema des Sozialverbands Deutschland (SoVD).

Auf der Regionalschau präsentieren sich der Kreisverband Schaumburg und die Region Mitte mit den Ortsverbänden Stadthagen, Bergkette, Beckedorf, Heuerßen und Lindhorst. 2000 Mitglieder zählen die Orte insgesamt – allein 1200 der Ortsverband Stadthagen.

Mehr Informationen


Sozialverband fordert mehr Barrierefreiheit

Der Barsinghäuser Ortsverband des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) hat seine Mitgliederzahl im vergangenen Jahr stabil halten können. Zum Jahresbeginn hatte der Verein 488 Mitglieder – exakt so viele wie ein Jahr zuvor.

Mehr Informationen


Autofahrtest für Senioren

SoVD-Vertreter bezeichnen Vorschlag als „Unsinn“

Der Vorsitzende der Seniorenbeiräte in Laatzen und der Region, Klaus Dieter Meyer, ist ein erklärter Befürworter von Tests für Autofahrer ab 75 Jahre. Seine jüngst mit den Verkehrsgerichtstagen in Goslar wiederholten Forderungen hat Missfallen ausgelöst – auch beim Sozialverband Deutschland (SoVD).

Mehr Informationen


SoVD feiert 100-jähriges Bestehen

Auch in Schaumburg soll das 100-jährige Jubiläum des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) groß gefeiert werden. Das gab der Kreisverband anlässlich seiner Hauptversammlung in der städtischen Begegnungsstätte Bückeburg bekannt. Der SoVD kann auf eine lange und spannende Geschichte zurückblicken.

Mehr Informationen


Der SoVD ist ein starker Partner für die Gemeinden

Viel Nachbarschaftshilfe wird geleistet / Der "i-Punkt" des Schaumburger SoVD läuft am 1. Juli an.

Die umfangreichen Aufgaben im Rahmen der Nachbarschaftshilfe haben Heinz Wischhöfer, 1. Vorsitzender des Ortsverbandes Hülshagen im Sozialverband Deutschland (SoVD), und SoVD-Kreisvorsitzender Winfried Lange bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes im Gasthaus Gerland in Nienbrügge deutlich gemacht.

Mehr Informationen


„Ein Kämpfer für Behinderte“

SoVD würdigt Wolfgang Gransee

Die Würdigung der Verdienste seines Vorsitzenden Wolfgang Gransee ist der besondere Moment der Mitgliederversammlung des Ortsvereins Evesen des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) gewesen. „Ohne Wolfgang sähe ich ganz schön alt aus“, sagte SoVD-Kreischef Winfried Lange, bevor er Gransee das Ehrenschild des Verbandes ans Revers heftete.

Mehr Informationen


Vorsorgevollmacht

Wussten Sie‘s? Partner oder Angehörige können Sie im Notfall nicht rechtsverbindlich vertreten. Der vollständig überarbeitete Ratgeber „Selbstbestimmt leben: Vorsorgevollmacht“ erklärt Ihnen verständlich, wie Sie trotzdem unter allen Umständen nach eigenen Wünschen leben können. Denn eine Vorsorgevollmacht verhindert, dass bei einer schweren Krankheit oder einem Unfall ein Gericht für Sie eine unbekannte Betreuungsperson bestimmt.

Mehr Informationen

Zum Flyer(PDF)


Blindengeld

Spart ein blinder oder sehbehinderten Mensch sein Blindengeld, darf das nicht zur Zahlung von Heimkosten herangezogen werden.

Das entschied jetzt das Sozialgericht Dortmund. In dem Fall ging es um einen Sehbehinderten mit geistiger Behinderung, dessen Geld nicht für die Bezahlung seines Wohnheimplatzes ausreichte. 

Mehr Informationen


Gleichstellung bei Erbrecht

Alle, die vor dem 1. Juli 1949 unehelich geboren sind, können jetzt darauf hoffen, dass sie im Erbrecht mit ehelichen Kindern gleichgestellt werden.

Bislang hatten sie nämlich Pech. Wenn ihr Vater vor dem 29. Mai 2009 gestorben ist, gingen sie beim Erbe leer aus. Das hat der Europäische Gerichtshof jetzt in seinem Urteil als diskriminierend eingestuft. Zwar ist das Urteil noch nicht rechtskräftig, allerdings sollten betroffene Senioren etwas genauer hinschauen: Es kann sein, dass alte Fälle nun wieder aufgerollt werden, wenn es den anderen Erben einigermaßen zugemutet werden kann.


Faire Löhne und Barrierefreiheit müssen Standard im ÖPNV sein

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen begrüßt die Bundesratsinitiative, den Wettbewerb im Nahverkehr auf faire Beine zu stellen.

Niedersachsen ist eines der Bundesländer, die Wettbewerbsverzerrungen und Lohndumping bei Vergabeverfahren im öffentlichen Nahverkehr eindämmen möchten. „Soziale Standards müssen auch für private Anbieter gelten“, macht Landesvorsitzender Adolf Bauer deutlich.


Kommune ist nicht für alles zuständig

Im Senioren- und Behindertenbeirat Obernkirchens präsentiert der Vorsitzende Erhard Herrmann den Altenbericht der Bundesregierung: Ob man sich damit mal stärker befassen wolle? Schließlich hänge es nicht nur von den persönlichen Umständen ab, wie lange man lebe, sondern auch davon, wo man lebe.

Mehr Informationen


Schlich­tungs­stel­le nach § 16 BGG

Das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) hat das Ziel, die Benachteiligung von Menschen mit Behinderungen zu verhindern sowie ihre gleichberechtigte und barrierefreie Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu gewährleisten. Dadurch soll ihnen eine selbstbestimmte Lebensführung ermöglicht werden.

Haben Sie den Eindruck, durch einen Träger öffentlicher Gewalt in ihrem Recht aus dem BGG verletzt worden zu sein? Dann sind Sie hier richtig und können hier einen Antrag auf Einleitung eines Schlichtungsverfahrens stellen.

Mehr Informationen


Pflege - Von der Pflegestufe zum Pflegegrad

Zum 1. Januar 2017 traten umfassende Änderungen in der Pflegeversicherung in Kraft. Pflegebedürftigkeit wird neu definiert, das Verfahren zur Begutachtung von Pflegebedürftigkeit ändert sich und es gelten neue Leistungshöhen. Die Umstellung auf das neue Recht ist für viele Menschen mit Unsicherheiten verbunden.

Wir geben im Folgenden Antworten auf die wichtigsten Fragen: 

Mehr Informationen


Wir werden 100

„Ein voller Terminkalender ist noch lange kein erfülltes Leben.“ (Kurt Tucholsky) – Stimmt! Zum Glück sind die deutschlandweiten SoVD-Veranstaltungen zu unserem 100. Geburtstag alles andere als trockene Termine: Vom Familien- und Bürgerfest über den feierlichen Festakt, zur Vortragsreihe und zum Begegnungskonzert ist alles dabei. Sind Sie neugierig geworden?

Mehr Informationen


Flüchtlingssituation im Landkreis Schaumburg

Unter der professionellen Moderation von Anton Posnak ( radio aktiv, Hameln ) und vor rund 200 interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern, war die aktuelle Flüchtlingssituation im Landkreis Schaumburg und bundesweit Gegenstand der Diskussion.

Als Ergebnis des Abends bleibt festzuhalten, dass es für den Bereich des Landkreises Schaumburg viele positive Integrationsbeispiele gibt und damit die Bestätigung, dass, wenn Politik, Kommunen und Verbände, Haupt- und Ehrenamtliche gut zusammen arbeiten: Dann können wir das gemeinsam schaffen!

Mehr Informationen zu der Veranstaltung finden Sie unter:


Obernkrichen / es muss sich was bewegen

Sozialverband will mit dem I-Punkt eine Anlaufstelle für Hilfesuchende gründen

Es muss sich unbedingt etwas in Deutschland bewegen, betont Helga Kiefert. Und sie selbst möchte mit dem Sozialverband Obernkirchen ein Teil dieser Bewegung sein. „Denn die Uhr tickt, und zwar für Jung und Alt.“

Anlass des Gespräches sind die neuen und weiter entwickelten Angebote, die der SoVD-Ortsverband nach seiner Sommerpause anbietet. Doch bevor Kiefert diese vorstellt, möchte sie einen Punkt der öffentlichen Wahrnehmung korrigieren: „Die Bürger meinen in der Regel, dass die Angebote des Ortsverbandes ausschließlich für Mitglieder bestimmt sind, aber nach unserer Satzung ist das überhaupt nicht der Fall. Alle Angebote können auch ohne Mitgliedschaft wahrgenommen werden.“

Mehr Informationen


Die Leidenszeit ist vorbei

Der SoVD möchte in Rodenberg nach einer schwierigen Übergangszeit nun durchstarten und dem eigenen Vereinsleben wieder mehr Fahrt verleihen. Der neue Vorstand fasst Beratungen und weitere Aktionen ins Auge.

Damit wird gleichzeitig das Service-Angebot in der Deisterstadt verbessert.

Mehr Informationen


Unterschriften "Für eine gerechte Mütterrente"

Nahezu 110.000 Unterschriften haben Vertreterinnen der Unterschriftenaktion „Für eine gerechte Mütterrente" heute an Iris Gleicke, die Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, übergeben. Adressatin der Aktion ist Angela Merkel. Gleicke, die auch Parlamentarische Staatssekretärin bei Sigmar Gabriel ist, versprach, die Unterschriften an die Bundeskanzlerin weiterzuleiten.

Mehr Informationen